Gesundheitsförderung

Wie kann ich mein Gesundheitspotential steigern und stärken?


Das ist die zentrale Frage bei Gesundheitsförderung.

 

Sie betrifft jeden Menschen – ob einzeln oder in der Gruppe. Es gibt verschiedene Ansätze um die Frage zu beantworten. Beispielsweise geht es darum, das Wissen des Einzelnen stärken, das Bewusstsein zum Thema Gesundheit und Lebensstilführung zu erweitern, sowie die Umweltfaktoren und Gesellschaft zu beeinflussen.

 

„Die Gesundheit ist ein Zustand des vollständigen körperlichen, geistigen und sozialen Wohlergehens und nicht nur das Fehlen von Krankheit und Gebrechen.“

 

– WHO, New York, 22.07.1946 –

 

Mit diesem Verständnis von Gesundheit und unter Berücksichtigung des biopsychosozialen Modells – dem Wirken und Zusammenwirken von biologischen, psychologischen und sozialen Faktoren auf das Individuum – beschäftige ich mich als Gesundheitspsychologin besonders mit dem Bereich Lebensstilführung.

biopsychosoziales Modell

Ich unterstütze Menschen bei der Entwicklung persönlicher Kompetenzen, um im Alltag eigenständig gesundheitsförderlich zu leben. In der Ausbildung zum Alltagskünstler erlangst Du in einem Intensivcoaching deine ganz persönlichen hilfreichen Methoden für deinen Wunsch-Alltag. Mehr dazu findest du hier.

  •  Psychisches  Gleichgewicht
  •  Bewegung
  •  Ernährung
  •  Entspannung
  •  Stressmanagement
  •  Achtsamkeit
  •  Werte- und Zielarbeit
  •  Selbstfindung & - bewusstsein
  •  Motivation
  •  Kommunikation
  • Gesundheitsförderung im Betrieb

Wichtige Themen sind hierbei unter anderem:

Auch wenn mehrere Menschen zusammen kommen, ist Gesundheitsförderung gefragt. Das ist zum Beispiel in der Nachbarschaft, auf der Arbeit und in der Schule. Hier geht es neben der Informations- und Hilfsstrategien-Erweiterung des Einzelnen, außerdem um die Vermittlung und Vernetzung settingbezogener, gesundheitsförderlicher Faktoren.

 

Was kann beispielsweise am Arbeitsplatz verändert werden, um das körperliche und geistige Wohlbefinden zu steigern?

 

Welche kleinen Veränderungen können im Umgang mit Kollegen und/oder Beschäftigten große gesundheitssteigernde Wirkung zeigen?

 

Als Mitarbeiterin der arbeitsmedizinischen Praxis AMK befasse ich mit Fragen wie diesen und vielen mehr. Die „AMK – Arbeitsmedizin Klinke“ wurde 2007 von der Betriebsärztin Ulrike Klinke gegründet und betreut seither Firmen und Betriebe unterschiedlichster Spezialisierungen in Franken, Thüringen und der Oberpfalz.

 

Arbeitsmedizinische Vorsorgen und Untersuchungen sind für Arbeitnehmer und Arbeitgeber von hoher Bedeutung.

 

Stets sollte der Mensch im Ganzen betrachtet werden: Sein Körper, sein Geist, sein Umfeld.

 

Die Erfragung und Auswertung psychischer Belastungen im Betrieb zählt ebenfalls zu unseren Aufgaben und seit 2018 freuen wir uns zusätzlich ganzheitliche gesundheitsförderliche Angebote anbieten zu können. Diese gestalten sich individuell je nach Bedarf und Herausforderungen der Einrichtungen. Ulrike Klinke betreut alle Aufgaben und Fragen im Bereich der Arbeitsmedizin, während ich Ansprechpartnerin im Bereich Gesundheitspsychologie und ganzheitliche Gesundheitsförderung bin.

 

Zu unseren Leistungen zählen beispielsweise Gesundheitsimpulse in Form von informativen aktivierenden Vorträgen und Workshops. Themen hierbei sind beispielsweise Psychische Gesundheit, Stressmanagement, Work-Life-Balance, Bewegung, Ernährung und viele mehr. Ebenso biete ich Geführte Meditationen, Bewegte Pausen oder Workshops zum Thema „Entspannt bei der Arbeit“ sowie „Bewegung beim Arbeiten“ an.

 

Auf diesen ganzheitlichen Ansatz lege ich hohen Wert und berücksichtige stets die Individualität der Person, des Settings und der Situation.

Habe Ich Ihr Interesse geweckt? Dann kontaktieren Sie mich!

Formular wird gesendet...

Auf dem Server ist ein Fehler aufgetreten.

Formular empfangen.

Alexandra Klinke

Gesundheitscoaching

Impressum  Datenschutz

Gesundheits-
förderung

biopsychosoziales Modell
biopsychosoziales Modell